Sie sind nicht angemeldet.

Anzeige

Anzeige

   
 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Wohnwagen-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

DerMaddin

Foren-Camper

  • »DerMaddin« ist männlich
  • »DerMaddin« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 18. November 2012

Wohnort: Feucht (bei Nürnberg)

Beruf: Fachpädagoge für das Kleinkindalter

Hobbys: Urlaub machen und am Wowa Schrauben

Zugfahrzeug: Toyota Avensis und Ford Galaxy

Wohnwagen: Cristall Samoa 530tk

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 28. April 2013, 18:58

Neues Zugfahrzeug?? Mercedes C200, wer weiß etwas?

Hallo an alle

Ich bin auf der Suche nach einem "neuem" Zugfahrzeug für unseren Cristall Samoa, Gewicht 1400kg. Unser Avensis darf bis 8% Steigung 1500kg ziehen, schafft er auch, er quält sich aber sehr.

Ins Auge gefasst habe ich diesen hier, weil er Optisch sehr schön ist und wenig Km hat.

http://suchen.mobile.de/auto-inserat/mer…Features=EXPORT

(Falls der erste Link nicht funktionieren sollte, hier noch der gleiche Mercedes)

http://m.mobile.de/portal/index.html#DES/176638156

Wer gute oder schlechte Erfahrungen mit ihm gemacht hat, oder Tips, Hinweise oder ähnliches hat, bitte mitteilen. ;)


Danke schon mal, Martin :0-0:

rainer 560sk

Foren-Camper

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2008

Zugfahrzeug: BMW 520dA touring

Wohnwagen: Dethleffs Camper Lifestyle 560sk

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 28. April 2013, 22:28

Hallo,

das ist doch nicht euer Ernst! Der Mercedes ist 13 Jahre alt, hat keine Klimaanlage und rostet an allen Ecken und Enden. Da nützt auch eine angeblich geringe Kilometerleistung nichts. Der Wagen ist den geforderten Preis nicht im Ansatz wert.

Zu dieser Baureihe: Mercedes aus diesem Bauzeitraum haben häufig ein massives Rostproblem. Das scheint auch auf den ausgewählten Wagen zuzutreffen.

Wenn er technisch noch in Ordnung ist, solltet ihr den Avensis behalten. In der geplanten Preisklasse bekommt ihr bei Mercedes nichts in Sachen Zuverlässigkeit vergleichbares.

Gruß Rainer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rainer 560sk« (28. April 2013, 23:01)


Viking

Foren-Camper

  • »Viking« ist männlich

Registrierungsdatum: 18. März 2013

Wohnort: AC

Zugfahrzeug: E91 320d

Wohnwagen: Polar 620 GSE

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 28. April 2013, 23:23

Ich hatte öfter das Vergnügen das C-Klasse Sportcoupe mit dem Motor fahren zu dürfen. Schon von unten raus viel Kraft, dank Kompressor, und dreht auch willig bis über 6000 U/Min. Wirklich toller Motor! Verbrauch so um die 8-9 Liter. Sollte mit 1400 kg hinten dran wenig Probleme haben. Bzgl. Rost kann ich leider nix sagen.
Travel - It leaves you speechless then turns you into a storyteller.

Fendtetta

Foren-Camper

  • »Fendtetta« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. Juni 2011

Wohnort: Region Hannover

Beruf: habe ich...

Hobbys: Sohnemann, Tischtennis, MB-Oldtimer/Youngtimer

Zugfahrzeug: Ford Kuga TDCi Titanium

Wohnwagen: Fendt Platin 510 TF

  • Nachricht senden

4

Montag, 29. April 2013, 07:03

@ maddin

Ich kann Rainer nur recht geben. Augen auf beim Autokauf! Gerade diese Modellreihe W202 und W203 ist arg an den Türunterkanten, Radläufen und Kofferraumdeckeln vom Rost betroffen - da mag die Avantgarde Ausstattung noch so toll sein und die Farbe aber der Rost in rot ist kein schöner Kontrast...:-(

Ist genau dasselbe wie bei der E-Klasse.

Gruss SR
Wenn das die Lösung ist - hätte ich gerne mein Problem zurück!

nelke1234567

Foren-Camper

Registrierungsdatum: 28. Januar 2013

Wohnort: SüdWest

Hobbys: Basteln

Zugfahrzeug: Premiumklasse

Wohnwagen: Bürstner Averso Top 465 TS

  • Nachricht senden

5

Montag, 29. April 2013, 07:41

Hi,
diesen Wagen würde ich nicht kaufen. Ja, manche haben leider das Rostproblem. Ab 2004 ist das Problem behoden.
Zudem ist noch der "alte" Motor drin. Schaue nach dem "neuen" Motor, der hat 1800 ccm, die gleiche Leistung und braucht zudem über einen Liter
weniger Sprit. Klimaanlage und Automatikgetriebe würde ich aber schon nehmen.

Gruß nelke

Bolle

Foren-Camper

  • »Bolle« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Januar 2010

Hobbys: Camping, Motorrad

Zugfahrzeug: Lexus IS

Wohnwagen: Hobby 540 WLU

  • Nachricht senden

6

Montag, 29. April 2013, 07:49

Niemals würde ich einen Toyota gegen einen Mercedes eintauschen.... Wenn sich der Avensis wirklich so quält dann nimm einen mit einer größeren Maschine.
Ich habe zuvor auch mit einem Avensis gezogen und es war okay. Such dir einen Zwoliter mit Automatik, dann bist optimal unterwegs.
In Sachen Zuverlässigkeit und Verarbeitungsqualität kommt Mercedes (leider) nicht an den Toyota heran ;(
Ich hatte da leider den direkten Vergleich....

Guido61

Foren-Camper

  • »Guido61« ist männlich

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2010

Wohnort: Swisttal

  • Nachricht senden

7

Montag, 29. April 2013, 08:09

W/S 204; C 200 Kompressor T-Modell Erfahrungen ( nur zum Vergleich)

Mit dem Modell W/S 204 (S204 ist der Kombi) soll man auf der (Rost-)sicheren Seite sein. Die Vorgänger W/S 203 waren oft in jungen Jahren schon marode in den Türen und Heckklappe und wurden von Mercedes nachlackiert oder getauscht (genau hinsehen ! Wenn alles gemacht wurde- vielleicht doch kaufen) Der Motor mit dem Kompressor und 184 PS ist bei entsprechender Schaltarbeit mit dem WW eine Rakete.auch am Berg (natürlich kein Vergleich zum Drehmoment eines Diesels in unteren Drehzahlen, man muss ihn halt anders fahren) Mit unserem 1700 kg-WW hat er kein Problem und fährt unter 13 Liter bei normaler Fahrweise ( also mit Tempomat auf 95 km/h). Solo komme ich auch schon mal auf 6,9 Liter/100km, aber im Schnitt sind es dann doch zwischen 7,3 und 8,3 weil man dem Kompressor auch gerne mal freien Lauf läßt ! Beim Reifenwechsel (Sommer/Winter) sieht man das nach der Saison den hinteren angetriebenen Rädern dann auch deutlich an. Leistung und Verschleiß gehören da zusammen und sind reine Physik. :evil: Der Hinterradantrieb hat bei nasser Straße und unbefestigtem Untergrund auf dem CP echte Vorteile. Da habe ich mich mit unserem Passat früher schon mal gerne eingegraben; Dem Hinterradantrieb sei Dank passiert mir das aktuell nicht mehr..... :ok

Würde ich den wieder kaufen ????? Ja, ganz sicher, aber nur, weil auf der Rückbank (wie bei uns) niemand mehr mitfahren muss. Stehen die Vordersitze ganz hinten (und das brauche ich !) , dann passen die Beine der Passagiere auf der Rückbank kaum rein...... :evil:
.........

Gruß Guido

"Ich bin nur verantwortlich für das, was ich SAGE, nicht für das, WAS DU VERSTEHST !"
Fürchtet Euch vor alten Menschen, denn sie haben keine Angst mehr vor der Zukunft ! :anbet:
P.S: Fettflecken werden wie neu, wenn man sie mit Butter einreibt. :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Guido61« (29. April 2013, 08:15)


8

Montag, 29. April 2013, 08:25

hmm...

ich würde den für das Geld nicht kaufen bzw nicht mehr als 2800€ dafür ausgeben...
Für unter 4000€ bekommste 2003er Kombis, Automatik, mit recht wenig Rostansatz und wenigen km...

Thema Rost: Wer ein technisch ausgereiftes Fzg mit optischen Mängel fahren kann der ist mit der C Klasse gut bedient, die Rostprobleme betreffen nur Türen und Heckklappe, die Karosse an sich hat keine bekannten Rostprobleme..

Wir haben auch schon einige C Klassen, aktuell hab ich noch nen C180 Kombi 2003 im Einsatz, der zeigt zwar Rostansätze, läuft aber sonst einwandfrei...
Der C180 wäre zum 200er ne Alternative, zwar nominell weniger PS, aber nahezu baugleiche Maschine und geht fast genauso gut wie der 200er...

Kauf dir aber nen Automatik... ! :-)

Gruß Thomas

Frau Rossi

Foren-Camper

  • »Frau Rossi« ist weiblich

Registrierungsdatum: 10. Juli 2007

Wohnort: Brüder-Grimm-Stadt

Beruf: Chemiebereich

Hobbys: Reisen, Motorradfahren, Soziologie für Anwender ;-)

Wohnwagen: Bürstner Trecento 410TS

  • Nachricht senden

9

Montag, 29. April 2013, 09:00

Ei, was e Uffreeschung!!!

Also, ich würde jetzt mal nicht so heftig reagieren wie einige der Vorschreiber.

Die Bewertung finde ich ebenfalls viel zu hoch und das Fahrzeug würde ich auch nicht kaufen.
Dabei geht es gar nicht um die Roststellen, das ist Zeugs, das kann man richten.
ABER:
Schadstoffklasse 3 (damit darf man nicht überall hin) und das Teil ist natürlich ein Schluckspecht.

Die Zieherei würde er wohl meistern. Zur Einschätzung kann ich nur folgenden Tipp weitergeben, den ich vor ein paar Tagen hier erhalten habe:

www.zugwagen.info

Also, denk an die Folgekosten. Selbst wenn Du ihn günstig bekommen würdest, wäre es tatsächlich ein (zu) teures Auto.
Liebe Grüße sendet Frau Rossi


:0-0: *mmmmm, Frau Rossi sucht das Glück...*
...hat's gefunden und es fehlt kein Stück ...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Frau Rossi« (29. April 2013, 09:39)


Bolle

Foren-Camper

  • »Bolle« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Januar 2010

Hobbys: Camping, Motorrad

Zugfahrzeug: Lexus IS

Wohnwagen: Hobby 540 WLU

  • Nachricht senden

10

Montag, 29. April 2013, 10:29

Euro 3 beim Benziner = grüne Plakette, der darf überall hin (wenn er denn ankommt....) :undweg:

Frau Rossi

Foren-Camper

  • »Frau Rossi« ist weiblich

Registrierungsdatum: 10. Juli 2007

Wohnort: Brüder-Grimm-Stadt

Beruf: Chemiebereich

Hobbys: Reisen, Motorradfahren, Soziologie für Anwender ;-)

Wohnwagen: Bürstner Trecento 410TS

  • Nachricht senden

11

Montag, 29. April 2013, 10:42

Aha. Dachte immer, das sei gleich ... dann bleibt also "nur" der Schluckspecht, der Rost und der Einkaufspreis.
Liebe Grüße sendet Frau Rossi


:0-0: *mmmmm, Frau Rossi sucht das Glück...*
...hat's gefunden und es fehlt kein Stück ...

Fendtetta

Foren-Camper

  • »Fendtetta« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. Juni 2011

Wohnort: Region Hannover

Beruf: habe ich...

Hobbys: Sohnemann, Tischtennis, MB-Oldtimer/Youngtimer

Zugfahrzeug: Ford Kuga TDCi Titanium

Wohnwagen: Fendt Platin 510 TF

  • Nachricht senden

12

Montag, 29. April 2013, 11:49

@ frau rossi

Aber mal so an einem Samstag nachmittag den Rost "richten" - damit ist es wohl nicht getan. In den meisten Fällen handelt es sich ja nicht um tragende Teile am Fahrzeug dennnoch für 4.000,- Euro zu unansehnlich finde ich...da gibt es wesentlich besseres. Und ich weiß wovon ich rede...hatte selber einen 1999er E-Klasse Kombi E 320 Avantgarde und trotz kompletter neuer Türen und Heckklappe (alles auf Kulanz von MB) kam die braune Pest schon wieder...warum auch immer...

Gruss Fendtetta
Wenn das die Lösung ist - hätte ich gerne mein Problem zurück!

hobby 10

Foren-Camper

  • »hobby 10« ist männlich

Registrierungsdatum: 12. Februar 2012

Zugfahrzeug: Toyota RAV 4

Wohnwagen: Hobby 495 UL

  • Nachricht senden

13

Montag, 29. April 2013, 11:51

Hallo ,
lass besser die Finger von der Marke Mercedes , die bauen zwar schöne Autos aber die Qulität ist nicht berauschend.
Da ich selber viele Jahre Mercedesfahrzeuge hatte, weiß ich was damit los ist.
Nach 4-5 Jahren fing das Rostproblem an ( Türkanten,Kofferraumdeckel ,Türschweller ,Federbein vorne usw usw.)
Aber letztendlich muss jeder selbst entscheiden welche Marke er möchte.

m.f.G

DerMaddin

Foren-Camper

  • »DerMaddin« ist männlich
  • »DerMaddin« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 18. November 2012

Wohnort: Feucht (bei Nürnberg)

Beruf: Fachpädagoge für das Kleinkindalter

Hobbys: Urlaub machen und am Wowa Schrauben

Zugfahrzeug: Toyota Avensis und Ford Galaxy

Wohnwagen: Cristall Samoa 530tk

  • Nachricht senden

14

Montag, 29. April 2013, 13:06

Danke für alle Tipgeber. Dieses ist leider schon verkauft. Ich hätte es mir gerne angesehen um zu entscheiden, ob es viel Rost ist oder weniger. Evtl hätten die am Preis auch etwas gemacht. Jetzt geht die Suche weiter. Meine Frau hätte gerne einen Kleinbus, VW Sharan oder Ford Galaxy, etc. Muss mich da mal schlau machen.

Wie gesagt, danke. Evtl kann ich mich doch durchsetzen und wir kaufen einen Mercedes. Täuschen wollen wir nicht. Wird unser Zweitwagen.

Frau Rossi

Foren-Camper

  • »Frau Rossi« ist weiblich

Registrierungsdatum: 10. Juli 2007

Wohnort: Brüder-Grimm-Stadt

Beruf: Chemiebereich

Hobbys: Reisen, Motorradfahren, Soziologie für Anwender ;-)

Wohnwagen: Bürstner Trecento 410TS

  • Nachricht senden

15

Montag, 29. April 2013, 13:34

Hallo ,
lass besser die Finger von der Marke Mercedes ,


Naja, naja ... so pauschal würde ich das aber nicht stehen lassen wollen.
Zuerst kommt es ja mal auf die Baureihe an. Ich fahre eine S204, das Fahrzeug ist 9 Jahre alt und hat nichts, nada an Rost.
Garagenwagen und gepflegt.

Kommt also auch drauf an, wie sehr das Fahrzeug der Witterung ausgesetzt wurde und wie man insgesamt damit umgeht, wenn es denn nicht ein grundsätzliches Problem der Herstellung ist.
Und andere Fahrzeuge, die 13 Jahre alt sind, sehen auch nicht aus wie neu.

Außerdem ist hier nicht die Rostanfälligkeit das Thema, oder wieviel Arbeit es macht, eine hässliche Tür wieder herzurichten, sondern die Zugeigenschaften, wenn alles ok ist.

Nun ist es entschieden, der Wagen ist verkauft. Aber als Betrachtungsobjekt wäre es ja mal gut gewesen ....
Liebe Grüße sendet Frau Rossi


:0-0: *mmmmm, Frau Rossi sucht das Glück...*
...hat's gefunden und es fehlt kein Stück ...

Fendtetta

Foren-Camper

  • »Fendtetta« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. Juni 2011

Wohnort: Region Hannover

Beruf: habe ich...

Hobbys: Sohnemann, Tischtennis, MB-Oldtimer/Youngtimer

Zugfahrzeug: Ford Kuga TDCi Titanium

Wohnwagen: Fendt Platin 510 TF

  • Nachricht senden

16

Montag, 29. April 2013, 16:43

@ frau rossi

Nichts für ungut aber wenn Du einen W204 hast und der ist schon 9 Jahre alt dann hast Du einen entweder einen MB Erlkönig gekauft (Raritä!) sprich VorVorserienmodell oder Du bist nicht ganz genau über Deine Modellreihe informiert. Wenn Deiner aus 2004 ist dann dürfte der das Modell W203 sein. Als S204 bezeichnet man(n) allerdings die T-Modell Reihe der C-Klasse - den habe ich nämlich.

Als W204 bezeichnet man diesen MB:

http://de.wikipedia.org/wiki/Mercedes-Benz_Baureihe_204

Gruss Fendtetta
Wenn das die Lösung ist - hätte ich gerne mein Problem zurück!

Frau Schnederpelz

Foren-Camper

  • »Frau Schnederpelz« ist männlich

Registrierungsdatum: 18. August 2012

Wohnort: 69151

Beruf: Verkäufer

Hobbys: Mein Haibike eQ Xduro FS RC

Zugfahrzeug: Toyota RAV4 EXE 2,2l Diesel mit 177PS

Wohnwagen: Knaus Südwind 500EU, Mover, ATC

  • Nachricht senden

17

Montag, 29. April 2013, 17:59

Ich würde den nicht kaufen. Alm mein MB mal länger in der Werkstatt stand habe ich so einen als Leihwagen (C 200 K) bekommen. Der frisst Dir die Haare vom Kopf. Ich hatte den 4 Wochen und habe später ausgerechnet das ich im Schnitt 13L super gebraucht hatte bei normaler fahrt OHNE Anhänger !!
Wenn man tot ist, ist das für einen selbst nicht schlimm, weil man ja tot ist. Schlimm ist es aber für die anderen.................. Genau so ist es übrigens wenn man doof ist !!!



nelke1234567

Foren-Camper

Registrierungsdatum: 28. Januar 2013

Wohnort: SüdWest

Hobbys: Basteln

Zugfahrzeug: Premiumklasse

Wohnwagen: Bürstner Averso Top 465 TS

  • Nachricht senden

18

Montag, 29. April 2013, 19:29

Ich würde den nicht kaufen. Alm mein MB mal länger in der Werkstatt stand habe ich so einen als Leihwagen (C 200 K) bekommen. Der frisst Dir die Haare vom Kopf. Ich hatte den 4 Wochen und habe später ausgerechnet das ich im Schnitt 13L super gebraucht hatte bei normaler fahrt OHNE Anhänger !!


...... dann habe ich alles FALSCH gemacht, was man nur falsch machen kann.
Habe vor kurzem einen 203er Bj 2002 C200 Kompressor gekauft.
Erstaunlicherweise schaffe ich es nicht meinen Spritverbrauch so hoch zu jagen,
wie es beim Vorgänger S202 c200 war, Da lag der Spritverbrauch bei ca 9,5 l
Jetzt mit dem neuen Motor komme ich nur noch auf 8,3. (Gemessen über ca 3500km) Ich fahre Stadt, Autobahn und wenig Landstraße.

Wenn du auf 13 L kommst ist entweder der Motor defekt, oder du fährst nur kurze Kurzstrecken, so praktisch
500m zum Bäcker und noch mal 300 zum Metzger. Und das womöglich im Winter.
Da wirst du kaum ein Fahrzeug in der Klasse bekommen, das weniger verbraucht..... außer Diesel.

---------------------------------------------------
Ich finde die Hetzjagt gegen eine Autofirma hier das letzte.
Wenn über deutsch Autohersteller hergezogen wird frage ich mich,
warum Toyota MILLIONEN Autos wegen defekter Airbgs und defekten Gaspedalen zurückruft.... nur mal so nebenbei :thumbdown:

Es kann doch jeder fahren, was er möchte, und ich sage es mal etwas spitz:

Wenn du dir keinen Tabber extradeluxe und ne S-Kasse leisten kannst, dann einfach mal auf "normalgang" schalten und
konstuktiv hier Beträge schreiben. :w ansonsten Klap....e halten.


Gruß nelke

Frau Schnederpelz

Foren-Camper

  • »Frau Schnederpelz« ist männlich

Registrierungsdatum: 18. August 2012

Wohnort: 69151

Beruf: Verkäufer

Hobbys: Mein Haibike eQ Xduro FS RC

Zugfahrzeug: Toyota RAV4 EXE 2,2l Diesel mit 177PS

Wohnwagen: Knaus Südwind 500EU, Mover, ATC

  • Nachricht senden

19

Montag, 29. April 2013, 20:22

Ich persönlich würde mir nie wieder einen Mercedes kaufen. meine B-Klasse EZ 2006 Rostschaden ca. 8000Euro (nicht mitgerechnet Defekter Heckklappen Öffnungsgedöns, Risse im Kunstlederpolster usw.). Die A-Klasse meiner Mutter EZ 2008 Rostschaden 5000Euro. Meine Tante A-Klasse EZ 2009 Rostschaden ca. 3500Euro. Bis auf den von meiner Tante waren die Reparaturen nur mit Anwalt durchzudrücken. Natürlich die jeweils eine Woche ohne Leihwagen. jetzt fahre ich einen Toyota RAV 4. der brauchte 0,8 Liter Öl auf 1000KM, ein Anruf bei meinem Händler und mein Auto wurde geholt neuer Motor inkl. neuem Turbo, neues AGR Ventil, Neuer Krümmer einen Leihwagen natürlich auch und eine schriftliche Entschuldigung das so etwas passiert.

Und bitte den Bericht mit den defekten Airbags ganz lesen auch MERCEDES und Audi sind betroffen. Und das mit den Gaspedalen, bei denen die Autos angeblich selbst beschleunigen, kann man bei Motortalk nachlesen das alles Selbstverschulden war und die anderen Rückrufaktionen bei meinem RAV 4 waren lächerlich, wie fehlendes Fett am Fensterheberschalter oder Kontrolle des Drehmomentes an der Achse.
Wenn man tot ist, ist das für einen selbst nicht schlimm, weil man ja tot ist. Schlimm ist es aber für die anderen.................. Genau so ist es übrigens wenn man doof ist !!!



schauschau

Foren-Camper

  • »schauschau« ist männlich

Registrierungsdatum: 19. Juni 2008

Wohnort: KA

Wohnwagen: Sterckeman 486 CE

  • Nachricht senden

20

Montag, 29. April 2013, 20:51

Schade dass Toyota Motortalk nicht gelesen hat, dann hätten sie sich 16 Mios sparen können.

Beispielhaft, es gibt noch viel mehr davon


Es ist jedoch für mich unbestritten, dass auch Toyota gute Autos baut, ebenso wie andere Hersteller auch.
Ironiezeichen entziehen dem eigentlich ironischen die Ironie :!: