Sie sind nicht angemeldet.

Anzeige

Anzeige

   
 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Wohnwagen-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

wendel

Foren-Camper

  • »wendel« ist männlich
  • »wendel« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 26. März 2012

Wohnort: 47495 Rheinberg

Wohnwagen: Caravelair Antares luxe 426

  • Nachricht senden

1

Samstag, 30. März 2013, 12:42

11 kg Gasflasche nicht verwendbar ?

Hallo ( Foren ) Welt

Ich melde mich hier im Sterckeman.-Forum, da die Wagen technisch den Caravelair sehr ähnlich sind.

Wir haben einen jungen Caravelair Antares luxe 426 BJ 2011 aus den Niederlanden importiert.

Wir sind sehr zufrieden mit dem Wagen und haben sogar gerade eine problemlose Woche unfreiwilliges Wintercamping hinter uns.

Auf der Fahrt zum Camping haben wir noch einen Zwischenstopp bei unserem Niederländischen Händler eingelegt um eine kleine Reparatur vornehmen zu lassen.

Beim Blick in den Gasflaschenkasten schlug dieser die Hände über dem Kopf zusammen und riet uns vehement von der Verwendung einer 11 kg Gasflasche in dem Wagen ab.

Der Gasauslass einer 11 kg Gasflasche nach DIN ist bei 57 cm. Der Gasdruckregler ist auf ca. 52 cm Höhe im Gaskasten verschraubt.
Bis zu dieserm Regler geht ein Hochdruckschlauch ähnlich wie bei den Truma Duo-Monocontrol.

Der Werkstattleiter des Händlers begründete die nicht-Verwendbarkeit dieser Gasflasche mir der Gefahr, dass die flüssige Gasphase an den Regler gelangen könnte und somit Explosionsgefahr bestünde, da der Gasauslass eben höher sei als der Reglereingang.

Wir haben auf den Gebrauch der Gasflasche verzichtet, und die Bedienungsanleitung des Wagens studiert. Dabei ist uns diese Einschränkung nicht aufgefallen.

;( Hat jemand Erfahrungen zur Benutzung der 11 kg Flaschen ?

;( Oder vielleicht das nötige Fachwissen um diese Aussage zu bestätigen / widerlegen ?

;( Gibt es einen Hinweis darauf in den Stercckeman Anleitungen ?


Mit freundlichen Grüßen vom Niederrhein

Wendel

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »wendel« (30. März 2013, 12:51)


gerd67

Foren-Camper

  • »gerd67« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. November 2012

Wohnort: Hamm

Zugfahrzeug: Renault Kangoo II 1,6l 16V

Wohnwagen: Sterckeman Starlett 420CP

  • Nachricht senden

2

Samstag, 30. März 2013, 13:15

11 kg Gasflasche nicht verwendbar ?

Hallo

Wir haben einen
Starlett 420 CP und der hat Platz für
2 x 5kg oder 2x11kg wir haben eine 5kg flache für den Urlaub wegen der stützlast
dei reicht fürs Grillen und mehr (ca.2 Jahre) 8)
auf dem Bild ist eine 11kg Flasche




Grüße Gerd
»gerd67« hat folgende Datei angehängt:
  • DSC01420.JPG (40,44 kB - 195 mal heruntergeladen - zuletzt: 29. Juni 2014, 11:09)

wilbibel

Foren-Camper

  • »wilbibel« ist männlich

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Hannover

Beruf: Dipl.-Ing.

Hobbys: Familie, Paddeln, Radeln, kulturelle Interessen

Zugfahrzeug: Skoda Oktavia Kombi

Wohnwagen: Sterckeman Alizé 420 CP

  • Nachricht senden

3

Samstag, 30. März 2013, 14:15

Hallo wendel,
haben den Alizé 420 CP (wohl ziemlich baugleich mit Starlett 420 CP von gerd67). Im Wartungs-und Serviceheft habe ich keine Aussagen deiner Fragen betreffend gefunden. Wir führen zwei Flaschen a 11 kg mit uns. Mein Händler hat mir gegenüber auch keinerlei Warnhinweis gegeben (Sterkeman-Händler).
Hoffe, ich konnte helfen! Guten Start in die Saison!
Gruß wilbibel

wendel

Foren-Camper

  • »wendel« ist männlich
  • »wendel« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 26. März 2012

Wohnort: 47495 Rheinberg

Wohnwagen: Caravelair Antares luxe 426

  • Nachricht senden

4

Samstag, 30. März 2013, 15:55

Hallo.

Ich war gerade nochmal draußen und habe ein Bild zur Verdeutlichung gemacht.

Links: 11 KG Flasche mit Gasauslass oberhalb des Reglers
Mitte Regler
Rechts: 5 KG Flasche mit Gasauslass unterhalb des Reglers.

Dass man die Flaschen nicht liegend betreiben darf versteht sich wohl von selbst.

Bei Einsatz in Reisemobilen, also auch während der Fahrt, verstehe ich das wohl. Da kann die flüssige Gasphase schwappen und ein ein wenig in den Schlauch geraten. Aber beim Wohnwagen ? So dolle werden wir wohl nicht schaukeln solange die Kinder an Bord sind ! :evil:

Wendel
»wendel« hat folgende Datei angehängt:
  • P1010888.jpg (62,86 kB - 226 mal heruntergeladen - zuletzt: 29. Juni 2014, 11:09)

Moerser

Foren-Camper

  • »Moerser« ist männlich

Registrierungsdatum: 19. Juli 2009

Wohnort: Moers/Niederrhein

Beruf: öffentlicher Dienst

Hobbys: Familie, Urlaub, Eishockey, DTM unsere Hunde

Zugfahrzeug: Mazda 6 Kombi Diesel

Wohnwagen: Wilk S3 490 HTD + Wigo Rolli 4,50

  • Nachricht senden

5

Samstag, 30. März 2013, 16:21

Der Regler ist aber wirklich tief verbaut, das geht doch locker 15 cm weiter hoch. Wundert mich ehrlich gesagt, steht doch bei den Anlagen immer das sie höchstmöglich montiert werden sollen und vom Regler zur Gasflasche hin immer Gefälle ist ;(

Rainer :w
Ein Theoretiker ist ein Mensch, der praktisch nur denkt


KREFELD PINGUINE und der MSV DUISBURG................meine sportliche Leidenschaft

redneb

Foren-Camper

  • »redneb« ist männlich

Registrierungsdatum: 16. Juli 2009

Wohnort: Altena

Zugfahrzeug: ab sofort schwebe ich mit Citroen C 5 III 140 HDI

Wohnwagen: Chateau 400 tzf

  • Nachricht senden

6

Samstag, 30. März 2013, 17:13

Einfach umdrehen das Ganze: Regler direkt an die Flasche, von dort Schlauch an die feste WW-Gasleitung. Kenne ich übrigens gar nicht anders.

redneb

redneb

Foren-Camper

  • »redneb« ist männlich

Registrierungsdatum: 16. Juli 2009

Wohnort: Altena

Zugfahrzeug: ab sofort schwebe ich mit Citroen C 5 III 140 HDI

Wohnwagen: Chateau 400 tzf

  • Nachricht senden

7

Samstag, 30. März 2013, 18:46

Bei nochmaliger und intensiverer Betrachtung und Überlegung kommt mir diese Installation überhaupt sehr zweifelhaft vor. Da "steht" ja der volle Druck aus den Flaschen auch auf den Schläuchen und Verschraubungen?!

Woher stammt dieser Wohnwagen? Gelbes Gasbuch vorhanden? Gasprüfung?

redneb

Gipfelstürmer

Foren-Camper

  • »Gipfelstürmer« ist männlich

Registrierungsdatum: 19. April 2009

Wohnort: Leonberg

Hobbys: MTB fahren, Motorrad

Zugfahrzeug: Mercedes S211 220CDI

Wohnwagen: Fendt 560TKM

  • Nachricht senden

8

Samstag, 30. März 2013, 19:00

Da "steht" ja der volle Druck aus den Flaschen auch auf den Schläuchen und Verschraubungen?!

Bei der DuoControl, die ich verbaut habe ist das nicht anders.
Nur ich habe den Regler deutlich höher eingebaut.

Karsten
Nächster Leonberger Stammtischtermin ??.10.2014
3. RUT-Schwaben vom ??? 2015



Grisu88

Foren-Camper

  • »Grisu88« ist männlich

Registrierungsdatum: 21. Juni 2009

Wohnort: 55218

Beruf: Grisu

Hobbys: Tauchen, Angeln

Wohnwagen: Sterckeman Starlett 390CP

  • Nachricht senden

9

Samstag, 30. März 2013, 19:00

Hallo Wendel,
folgendes habe ich auf der Seite von Truma zu diesem Thema gefunden:
"Einbau und Anschluss MonoControl CS
MonoControl CS muss so montiert werden, dass sich der
Anschluss des Hochdruck-Schlauches an höchstmöglicher
Position befinden, zumindest jedoch über dem Flaschenventil-
Niveau (gestrichelte Linie).
Der Hochdruck-Schlauch muss im permanenten Gefälle zum
Flaschenventil verlaufen"


Nachzulesen und zusehen bei Truma auf Seite 7 der Einbauanleitung für die MonoControl.

http://www.truma.com/downloadcenter/mono…truction_de.pdf

Das wird bei einem "Normalen Druckminderer" nicht anders sein.
Bei meinem Stercki war es jedenfalls vor der Montage der MonoControl so.

Gruß Bernd

gerd67

Foren-Camper

  • »gerd67« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. November 2012

Wohnort: Hamm

Zugfahrzeug: Renault Kangoo II 1,6l 16V

Wohnwagen: Sterckeman Starlett 420CP

  • Nachricht senden

10

Samstag, 30. März 2013, 20:19

Hallo
ich war gerade Draussen und habe nachgeschaut das Ventil ist in der höhe wie die 11kg Flasche
hoch ist ( wie in der Anleitung beschrieben ) das ist aber nicht bei einer 5kg Flasche ?(
grüße Gerd


P.s. Seite 7

Michael42

Foren-Camper

Registrierungsdatum: 12. August 2010

Wohnort: Seelze

Zugfahrzeug: BMW 320i Touring

Wohnwagen: Fendt Karat 496 TKM

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 31. März 2013, 00:31

So wie das bei Dir aussieht, schmeiss diesen komischen Regler raus, montier die normale Kombi und schon hast Du für maximal 20,- Ruhe...

Ähnliche Themen