Sie sind nicht angemeldet.

Anzeige

Anzeige

   
 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Wohnwagen-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Crimson

Foren-Camper

  • »Crimson« ist männlich
  • »Crimson« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 20. Januar 2009

Wohnort: An der Grenze zum Ruhrpott

Beruf: Mädchen für alles

Hobbys: Kamera, Küche,...

Zugfahrzeug: Renault Mégane

Wohnwagen: Hobby 440 SF

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 31. Juli 2011, 20:58

Wilk Eterno 2012

Moin moin allerseits,

Wilk war bei mir bisher nie so richtig mittig auf dem Radar (warum auch immer), aber nun bin ich vor ein paar Tagen über den neuen Eterno (der Link dürfte nicht lange haltbar sein) gestolpert und bin richtig begeistert :ok

Im Gegensatz zu den aktuellen Modeerscheinungen eine für meinen Geschmack angenehme Eleganz, eine auf Bildern sehr praxisgerechte Küche und einige hübsche Detaillösungen :ok würde ich was suchen, würde ich den mal genauer angucken :_whistling:

Hat jemand den Wagen schon mal so richtig live gesehen? Wie findet ihr den Wagen?

ThomasL

Foren-Camper

  • »ThomasL« ist männlich

Registrierungsdatum: 5. November 2010

Wohnort: Ruhrpott

Hobbys: Kiten ... mit so richtig grossen Dingern.... und natürlich mein Hovi-Mädel....

Zugfahrzeug: Santa Fe 2.2 CRDi

Wohnwagen: Topas 550 SG (2012)

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 31. Juli 2011, 21:25


Wilk war bei mir bisher nie so richtig mittig auf dem Radar (warum auch immer), aber nun bin ich vor ein paar Tagen über den neuen Eterno (der Link dürfte nicht lange haltbar sein) gestolpert und bin richtig begeistert :ok

Im Gegensatz zu den aktuellen Modeerscheinungen eine für meinen Geschmack angenehme Eleganz, eine auf Bildern sehr praxisgerechte Küche und einige hübsche Detaillösungen :ok würde ich was suchen, würde ich den mal genauer angucken:
Hat jemand den Wagen schon mal so richtig live gesehen? Wie findet ihr den Wagen?

Das war ganz lange mein unbestrittener Favorit, einer, der mich wirklich begeistert hat. Hätte sich Wilk ein wenig geschickter im Umgang mit Kunden gezeigt wäre er es geworden. Aber einige unglückliche Verkettungen, gleichzeitig ein äusserst freundlicher Fendt-Kontakt haben dazu geführt, dass es nun ein Topas 550 wird. Aber wie gesagt, ich glaube, der Eterno ist wirklich toll - ich habe wenig zu bemängeln gefunden.

Thomas
vg, Thomas

Crimson

Foren-Camper

  • »Crimson« ist männlich
  • »Crimson« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 20. Januar 2009

Wohnort: An der Grenze zum Ruhrpott

Beruf: Mädchen für alles

Hobbys: Kamera, Küche,...

Zugfahrzeug: Renault Mégane

Wohnwagen: Hobby 440 SF

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 31. Juli 2011, 21:42

Du hast den neuen schon live gesehen? Wenn ja, wo?

ThomasL

Foren-Camper

  • »ThomasL« ist männlich

Registrierungsdatum: 5. November 2010

Wohnort: Ruhrpott

Hobbys: Kiten ... mit so richtig grossen Dingern.... und natürlich mein Hovi-Mädel....

Zugfahrzeug: Santa Fe 2.2 CRDi

Wohnwagen: Topas 550 SG (2012)

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 31. Juli 2011, 21:50

Du hast den neuen schon live gesehen? Wenn ja, wo?


Sorry... ich habe nicht richtig gelesen... :_whistling: ... das war bei mir natürlich in der heissen Auswahlphase... im Frühjahr... es war also der 2011'er.... aber auch der war schon klasse.

Thomas
vg, Thomas

Currywurst

Foren-Camper

  • »Currywurst« ist männlich

Registrierungsdatum: 22. Juni 2009

Zugfahrzeug: VW Bus 4Motion

Wohnwagen: Fendt Saphir 540 TG (2009)

  • Nachricht senden

5

Montag, 1. August 2011, 08:18

Hi,
Wie findet ihr den Wagen?


der Eterno ist mir auch aufgefallen, nein er ist mir ins Auge gesprungen, eben weil er recht unaufgeregt und nicht überladen mit Design daher kommt. Neben all den Bildchen, die zZ in diversen Zeitschriften oder im Netz zu finden sind, sehe ich bei dem Wilk ein recht klares Design, was mir entgegenkommt,. Leider werde ich wohl kaum einen zu Gesicht bekommen, hier ist wilkfrei Zone, der nächste Händler ist mir zu weit weg :(
Ein Esel wird auch in Paris kein Pferd........ (Lord Byron)

"Stella"

Foren-Camper

  • »"Stella"« ist weiblich

Registrierungsdatum: 7. März 2010

Wohnort: Gütersloh

Hobbys: Camping, Garten, ...

Zugfahrzeug: Mercedes ML 420 CDI

Wohnwagen: Dethleffs Aero Style 570TK

  • Nachricht senden

6

Montag, 1. August 2011, 09:04

Uiiii,..... der ist aber chick, hatte ihn auch noch nicht gesehen.....

Naja liegt wohl daran das ich immer nur nach Faliliengrundrissen schaue.....



Wilk war bei mir bisher nie so richtig mittig auf dem Radar




eigendlich schaue ich mir Wilk immer ganz gerne an, finde sie bauen schöne WW nicht zu hipp aber auch nicht zu altbacken, qualitativ, gut, preislich auch "normal" was immer das heißen mag..... Unser 1. war ein Wilk und wir waren topp mit zufrieden....

.





"Wer allein im Wald steht ist ein Pilz, wer Freunde hat ist ein Glückspilz"





Herbsttreffen Arendshof 2010, Silvester RUT Bad Rotenfelde 2010 - da war'n wa dabei und es war primaaa....
DAS UST = 1. Aero-Style Treffen Pfingsten2011 - ein voller Erfolg, Fortsetzung folgt
Süd-Westfalen -Treffen Juli 2011 - kurz aber fein
Herbsttreffen Arendshof 2011 (GUT BGE) - Klasse war es mal wieder

hesiro

Foren-Camper

  • »hesiro« ist männlich

Registrierungsdatum: 13. August 2008

Wohnort: Rhein-Erft-Kreis

Beruf: Qualitätsmanager/Testmanager

Hobbys: Camping, Essen, Lesen, Pinball und Urlaub :-)

Zugfahrzeug: VW Touran Freestyle 2.0 TDI 140PS

Wohnwagen: LMC Musica 520 K, 1800KG und Wigo Rolli 4,50m :-)

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 2. August 2011, 08:29

Nach drei Wilk haben wir und jetzt für einen anderen Hersteller entschieden. Meine Meinung, die Qualität ist nicht mehr so gut. Bei unserem Händler standen die Modelle 2011. Da habe ich einfach beim durchgehen zu viele Kleinigkeiten gefunden. Spaltmaße der Klappen, Einbau der Truma Therme und deren Ventile die nur sehr umständlich zu erreichen sind und einiges mehr.
Grüße

Heiko :camping:
Wanna make Camping ;)

Crimson

Foren-Camper

  • »Crimson« ist männlich
  • »Crimson« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 20. Januar 2009

Wohnort: An der Grenze zum Ruhrpott

Beruf: Mädchen für alles

Hobbys: Kamera, Küche,...

Zugfahrzeug: Renault Mégane

Wohnwagen: Hobby 440 SF

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 31. August 2011, 22:03

Moin moin allerseits,

ich habe zwar schon gesammelte Eindrücke in diesem Thread beschrieben, aber da ich hier den neuen Eterno eingekippt habe, will ich mich hier natürlich auch nochmal äußern.

Wilk hatte ich vor diesem Thread irgendwie überhaupt nicht auf dem Schirm, ich bin darüber in irgendeiner Pressemeldung gestolpert und dann sofort zu den auch auf der Wilk-Seite zu findenden Informationen gekommen - das hat zu nachhaltiger Überraschung geführt und mir sofort gut gefallen. Mit entsprechender Vorkonditionierung bin ich also in Düsseldorf auf dem Wilk-Stand angekommen und als erstes in genau den einen mich überhaupt interessierenden Grundriss gestolpert, den 490 HTD.

Tja, hmm, schnell machte sich ein wirklich gemischtes Gefühl breit. Einerseits tolle und einzigartige Lösungen: besonders tiefe Küche mit viel Arbeitsfläche, weniger tiefer Schrank gegenüber, Truma Combiheizung (ich nehme an diese hier), sehr helles Interieur durch 3 Dachluken (1x über der Sitzgruppe, 1x in der Küche, 1x über dem Bett), eine sehr schöne und bequeme Sitzgruppe (vor allem in Leder!). Andererseits seltsames oder unfertiges: 4 (!) Vitrinen mit Glasböden (wie überleben die schlechtere Straßen?), eine Schiebetür aus 2 Flügeln, die miserabel geführt ist und vermutlich auch keine Fahrt überlebt, eine Sitztiefenverstellung in der Sitzgruppe (tolle Grundidee), die einfach nur das Polster verschiebt (?), dazu Kanten und Verarbeitungen, die dem selbstgewählten Anspruch leider nicht gerecht werden :wacko: warum schrieb ich unfertig? Wenn man mal in den Sento des nahezu gleichen Layouts geht: der wirkt fertiger entwickelt und beser verarbeitet 8o

Daß die "Holz"farbe mir in Natura dann doch nicht so richtig gefällt (leichter Grünstich, sehr grobe Maserung) und mir die fummeligen Pushlocks nicht zusagen, schiebe ich mal auf persönliches Pech :D

Tja, schade. Aber immerhin: Wilk ist erstmal mit auf dem Radar, mal sehen, ob sie doch den Sprung schaffen irgendwann 8)

9

Mittwoch, 31. August 2011, 23:07

Bezüglich der Holzfarben sollte man sich die Wagen unbedingt auch mal draußen anschauen. Je nach Beleuchtungstyp der auf der Messe üblichen Zusatzbeleuchtung gibt es schnell mal einen Farbstich. Das liegt in der Natur der Dinge.

Glasböden in Vitrinen halten in der Regel problemlos. Bei Tabbert werden sie seit Jahren montiert und bisher habe ich nicht mitbekommen, dass mal einer zu Bruch gegangen ist.

Die Führung der Türen dürfte dem Knaus-Standard entsprechen. Da gibt es nicht viele Probleme mit, vielleicht hat der Messewagen schon die ein oder andere gröbere Fehlbedienung hinter sich. Wäre nicht das erste mal, dass ein Besucher die Sicherung der Türe übersieht und mal kräftiger daran zerrt, als es gut ist.

Crimson

Foren-Camper

  • »Crimson« ist männlich
  • »Crimson« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 20. Januar 2009

Wohnort: An der Grenze zum Ruhrpott

Beruf: Mädchen für alles

Hobbys: Kamera, Küche,...

Zugfahrzeug: Renault Mégane

Wohnwagen: Hobby 440 SF

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 31. August 2011, 23:13

Bezüglich der Holzfarben sollte man sich die Wagen unbedingt auch mal draußen anschauen. Je nach Beleuchtungstyp der auf der Messe üblichen Zusatzbeleuchtung gibt es schnell mal einen Farbstich. Das liegt in der Natur der Dinge.
sicher, ich habe es ja auch in die Abteilung Persönliches geschoben - es ist leider nicht meins, macht im Moment aber nix ;)

Glasböden in Vitrinen halten in der Regel problemlos. Bei Tabbert werden sie seit Jahren montiert und bisher habe ich nicht mitbekommen, dass mal einer zu Bruch gegangen ist.
bei den Befestigungen des Messewagens bin ich skeptisch, mehrere Glasböden waren einfach kippbar, außerdem wage ich mal die Behauptung, daß man die Vitrinen während der Fahrt leerräumen muss ;)

Die Führung der Türen dürfte dem Knaus-Standard entsprechen. Da gibt es nicht viele Probleme mit, vielleicht hat der Messewagen schon die ein oder andere gröbere Fehlbedienung hinter sich. Wäre nicht das erste mal, dass ein Besucher die Sicherung der Türe übersieht und mal kräftiger daran zerrt, als es gut ist.
Standard? Echt? Unten ein vielleicht 4cm langes U-Profil, das viel zu breit ist und in dem die Tür labberig sitzt? Auf der anderen Seite war ja eh schon keiens mehr.

Klar werden Messefahrzeuge beansprucht. Aber Samstag war der erste Tag, ich war irgendwann mittags da. Es hat sich auch niemand drum gekümmert - ich finde das dem Anspruch nicht gerecht, aber was solls ;)

11

Mittwoch, 31. August 2011, 23:33

Wenn du mal erleben könntest, was jeden Tag auf der Messe alles zerstört wird, sähest du dich Sache anders. Anspruch hin, Anspruch her. Die Wagen werden regelmäßig kontrolliert, aber letzlich sieht man solche Dinge nicht immer sofort.
Heute saß ich mit einem potenziellen Kunden in einem Puccini und habe fast die Tränen in den Augen gehabt, als ich sah wie idiotisch ein ällteres Päärchen sich in dem Wagen bewegte. Als sie raus war hing die Kleiderschranktür nur noch auf der letzten Rille, da beim drehen ihr Rücksack an der von ihr geöffneten Tür hingen blieb und sie sich trotz dem Wiederstand der 4 Scharniere einfach weiter drehte. Die Schiebetür wurde auch mit Gewalt bearbeitet, weil sie den Haltegurt ignorierte. Hast du einmal solch einen Besucher in einem Wagen, dann kann auch Samstags morgens um viertel nach 10 ein Wagen aussehen wie ein Schlachtfeld. Die Erfahrung zeigt, dass auf der Messe den ganzen Tag Handwerker unterwegs sind und versuchen die Wagen einigermaßen zusammen zu halten.

Ich war in "deinem" Modell nicht drin, kann es daher nicht beurteilen. Da aber der Eterno vom gleichen Band wie die anderen Wilk und Knaus rollen, wird man sicher das gleiche System für die Türen verwendet haben. Es gibt da gerade bei Wilk und Knaus seit Jahren sehr sehr viele Konstruktive Gleichheiten.

Crimson

Foren-Camper

  • »Crimson« ist männlich
  • »Crimson« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 20. Januar 2009

Wohnort: An der Grenze zum Ruhrpott

Beruf: Mädchen für alles

Hobbys: Kamera, Küche,...

Zugfahrzeug: Renault Mégane

Wohnwagen: Hobby 440 SF

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 1. September 2011, 09:19

Moin,
Wenn du mal erleben könntest, was jeden Tag auf der Messe alles zerstört wird, sähest du dich Sache anders. Anspruch hin, Anspruch her. Die Wagen werden regelmäßig kontrolliert, aber letzlich sieht man solche Dinge nicht immer sofort.
als ich mir den Wagen angeguckt habe, war ein Händler zugegen. Im Wagen. Seine erste Aussage mit Blick auf den Kocher: der ist unpraktisch, wenn Milch überläuft. Kaum ein Wort zum Wagen (den er offenbar auch zum ersten Mal sah), kein Versuch, den irgendwie anzupreisen, Besonderheiten (z.B. die Heizung!) zu erklären/darauf hinzuweisen. Ich wette, der wusste nicht mal, was diesen Wagen ausmacht. Auf die spätere Frage nach der Sitztiefenverstellung kamen große Augen, sonst nix. Immerhin hat er mir stolz den Selbsteinzug der Auszüge vorgeführt sowie in der Sitzgruppe gesessen und festgestellt, daß es bequem ist.

Irgendwann hat er auch sehen können, daß ich mir recht besorgt die Tür und deren Führungen angesehen habe, ich habe ihm sogar gesagt "da fehlt schon eine Führung". Glaubst Du, es hat sich was bewegt? Ich war später noch mal da: nein. Auf die Frage "wie soll das denn während der Fahrt halten" mit Blick auf die verbliebene Führung (Tür in Reisestellung) kam demonstratives Weggucken. Im Prinzip ähnlich wie die Reaktion auf die Bemerkung (an inzwischen 2 Stellen), daß die Katalogdaten (Länge) eklatant falsch sind. Bei solchem Engagement auf einer Messe (!) ist man als potentieller Kunde schon ein wenig konsterniert und fragt sich, ob sich das Engagement in Planung/Herstellung/Vertrieb/Service widerspiegelt :rolleyes:

Regelmäßige Kontrolle kann natürlich auch "jeden Abend" oder "jeden Dienstag" heißen. Bei einem Wagen mit gut 7m Gesamtlänge und einem Grundpreis > 20.000€ erwarte ich deutlich mehr - nach den Vorabinfos und vor allem den Bildern war ich ja sogar richtig "heiß" auf den Wagen. Die Diskrepanz zwischen PR-Material und "täglichem Marketing" ist leider ernüchternd.

Btw.: als potentiellem Kunden interessiert mich in keinster Weise, was auf einer Messe Andere zerstören, für mich zählen Engagement und der momentane Eindruck und keine Ausflüchte und keine Ausreden. Nichtwissen und Desinteresse schrecken auch ab. Meiner Meinung nach ist die gesamte Branche noch sehr sehr hemdsärmlig unterwegs und alle Qualitätsdiskussionen, die wir hier führen, sind auf ein sehr schmales Band fokussiert. Kurz gesagt: offenbar war der Crash der letzten Jahre noch nicht hart genug.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Crimson« (1. September 2011, 09:52) aus folgendem Grund: Rechtschreibung


13

Donnerstag, 1. September 2011, 21:38

Das ist doch wie immer, es gibt solche und solche Händler auf der Messe. Was erwartest du. Und ja, die Händler sehen die Wagen in der Regel erst am Samstag, einige vielleicht schon am Freitag. Für ihre Verkaufszahlen ist das auch gar nicht weiter wichtig. Ein großer Teil der Kunden interessiert sich eh kaum für technische Details. Der Wagen muss gefallen, mehr nicht. Und der Verkäufer muss nur die Stimmungen des Kunden erkennen und lenken.
Richtige Fachleute sind auf der Messe unter den Verkäufern nicht allzu häufig anzutreffen.
Letztlich gehörst du als kritischer Kunde nicht zur Zielgruppe der Messeverkäufer. Du würdest ohnehin zu viel fragen und unwichtigen ;) Kram wissen wollen. Unwichtig ist quasi alles, was nicht auf dem Datenblatt steht. ;)

Nee, mal im Ernst. Letztes Jahr habe ich einige Tage auf der Messe als Verkäufer geschnuppert. Dabei hatte ich bei vielen Gesprächen die Möglichkeit den Jungs und Mädels etwas auf den Zahn fühlen zu können.
Für mich war es enttäuschend, wie wenig man von der Materie wissen muss, um wirklich gut zu verkaufen.

Bezüglich der Kontrollen. In der Regel versucht man alles in der Nacht zu flicken. Wenn es gar nicht anders geht, repariert man provisorisch so, dass es kaum jemand auffällt. Das schlimmste was einem Hersteller auf der Messe passieren kann, ist ein während der Besuchszeit arbeitender Handwerkertrupp auf dem Stand. Von daher gibt man sich lieber mit etwas halbgaren Lösungen zufrieden, deren Unvollkommenheit ;) nur ganz wenige bemerken.

Kardanfahrer

Foren-Camper

  • »Kardanfahrer« ist männlich

Registrierungsdatum: 18. Januar 2014

Beruf: Berfufskraftfahrer

Hobbys: Geocaching, Camping, Motorrad

Zugfahrzeug: Ford Kuga 2,0dci

Wohnwagen: Wilk Eterno 590UEB

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 23. Februar 2014, 12:44

Eterno Sitzgruppe zum Bett umbauen

Hallo, unser neuer Eterno 590Ueb steht seit gestern hier bei uns auf dem Hof, die Begeisterung ist immer noch sehr groß. Jetzt eine Frage an Eterno Rundsitzgruppen Besitzer. Wie wird das Bett gebaut? Evtl Fotos?
Getestet wird er kommendes WE in Holzminden an der Weser. Wer auch noch kommen möchte, es ist genug Platz und kostet 7,50€ / Nacht.
Über Antworten würde ich mich sehr freuen. Stephan